Gratis Lieferung ab 100€
Jeden Tag neue Styles
Professionelle Beratung
Großes Premium Sortiment
  • Gratis Lieferung ab 100€
  • Jeden Tag neue Styles
  • Professionelle Beratung
  • Großes Premium Sortiment

Abschwitzdecken

Pferde schwitzen ebenso wie Menschen, wenn sie sich anstrengen und das geschieht regelmäßig beim Training oder während eines Wettkampfs. Vorallem wenn der Vierbeiner nach der Arbeit widrigen Bedingungen – wie etwa Kälte, Nässe oder Zugluft – ausgesetzt ist, kann er schnell auskühlen. Nicht selten resultiert daraus eine Erkältung, eine Entzündung der Rückenmuskulatur oder der Nieren. Um dies zu vermeiden, empfiehlt es sich, dem Pferd nach Aktivitäten eine Abschwitzdecke zum Trocknen aufzulegen. Diese leitet den Schweiß durch das Gewebe nach außen. Wähle eine optimale Abschwitzdecke für deinen Vierbeiner aus. Das umfangreiche Angebot in unserem Online-Shop überzeugt mit Qualität und verschiedenen Designs.

Mehr erfahren
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
TIPP!
€ 65,50 *
Verfügbare Varianten
TIPP!
€ 79,66 *
Verfügbare Varianten
ab € 100,83 *
Verfügbare Varianten
TIPP!
ab € 100,83 *
Verfügbare Varianten
€ 100,83 *
Verfügbare Varianten
€ 90,71 *
Verfügbare Varianten
€ 40,29 *
Verfügbare Varianten
€ 25,20 *
Verfügbare Varianten
TIPP!
€ 105,87 *
Verfügbare Varianten
€ 90,71 *
Verfügbare Varianten
TIPP!
ab € 131,08 *
Verfügbare Varianten
TIPP!
ab € 80,66 *
Verfügbare Varianten
NEU
€ 70,54 *
Verfügbare Varianten
ab € 99,83 *
Verfügbare Varianten
-25%
€ 105,84 * € 141,13 *
Verfügbare Varianten

Häufig gestellte Fragen über Abschwitzdecken

Wann soll eine Abschwitzdecke aufgelegt werden?

Ist das Pferd nach dem Training oder Turnier stark verschwitzt, sollte es dringend mit einer Abschwitzdecke eingedeckt werden. Die Decken unterstützen den Trocknungsprozess, indem sie die Feuchtigkeit aufnehmen und nach außen hin ableiten. Desto mehr Feuchtigkeit die Abschwitzdecke aufnehmen kann, desto bessere Wirkung leistet sie. Erkennbar auch daran, dass die Decke einige Zeit, nachdem sie aufgelegt wurde, feucht und nass ist. Das Pferd darunter ist jedoch trocken. Mit diesem Effekt schützt eine Abschwitzdecke vor Unterkühlung und einer möglichen Erkältung. Innerhalb der kalten Monate sollte nach dem Tragen der Abschwitzdecke eine Winterdecke aufgelegt werden, sobald das Pferd wieder trocken ist. Alternativ lassen sich Abschwitzdecken auch bei der Fahrt im Hänger einsetzen oder innerhalb der Herbst-/Wintermonate vor dem Training auflegen. Damit werden Rücken und Niere warm gehalten und geschützt.

Wie lange sollte die Abschwitzdecke auf dem Pferd bleiben?

Abhängig von der Dicke und Länge des Pferdefells dauert es unterschiedlich lange, bis das Pferd trocken ist. Sobald dies der Fall ist, kann die Abschwitzdecke abgenommen und je nach Außentemperatur, von einer Winterdecke abgelöst werden. Beim Aufwärmen empfiehlt es sich, die Decke so lange auf dem Pferd liegen zu lassen, bis die ersten Trabeinheiten geritten wurden. Dann kann sie abgenommen werden und das Training starten.

Wie groß sollte eine Abschwitzdecke sein?

Beim Kauf einer Abschwitzdecke gilt es, die Größe des Pferdes zu beachten. Die Decke sollte keinesfalls zu eng sitzen, damit der Vierbeiner nicht beengt oder eingequetscht wird. Zu locker darf sie allerdings auch nicht sitzen, da sie sonst herunterrutschen und sich verhaken könnte. Teilweise werden die Abschwitzdecken auch mit Halsteilen angeboten, diese unterstützen das Abschwitzen und sorgen für eine bessere Durchblutung in der Halsregion. Unpassende Größen beeinträchtigen Bewegungsfreiheit, praktischen Nutzen und das Wohlbefinden der sensiblen Gemüter. Demnach wird empfohlen, die Größenangaben der Hersteller zu beachten und mit den Maßen des Vierbeiners zu vergleichen.

Wie kann ich eine Abschwitzdecke waschen?

Die meisten Abschwitzdecken können bei 30°C in der Maschine gewaschen werden. Hierbei sollte aber vorab immer auf die Angaben des Herstellers geachtet werden. In der Regel befinden sich die Informationen dazu auf dem Wäscheetikett.
Es ist ratsam, die Pferdedecke in einer separaten Maschine zu reinigen, weil sich neben dem Schweiß stets einige Pferdehaare am Material ansammeln. Ebenso sollte die Maschine ein großes Füllvolumen aufweisen, denn die Decken werden beim Waschen dick und schwer. Es empfiehlt sich das Trocknen auf einer Stange an der frischen Luft. In den Trockner sollten sie nicht gesteckt werden, da hierbei das Material beschädigt werden könnte.

Wie funktioniert eine Abschwitzdecke?

Eine Abschwitzdecke leitet die Feuchtigkeit aus dem Fell des Pferdes an die Oberfläche der Decke. Diese nimmt den Schweiß auf und trocknet den Vierbeiner. Dadurch wird das Tier warmgehalten und vor Wind geschützt, außerdem wird Erkältungen und weiteren Krankheiten vorgebeugt. Oftmals bestehen Abschwitzdecken aus Fleece, was saugfähig und atmungsaktiv zugleich ist. Es gibt die Feuchtigkeit ab und kann später an einem luftigen Ort einfach und schnell getrocknet werden.

Der Allrounder für jeden Bedarf

Die Funktion einer Abschwitzdecke für Pferde besteht darin, das Fell nach Training, Arbeit oder Turnier sorgfältig zu trocknen und das Pferd dadurch warmzuhalten. Gleichzeitig schirmt die Abschwitzdecke vor Umwelteinflüssen wie Zugluft ab, was eine Unterkühlung provozieren kann.

Pferde-Abschwitzdecken ähneln herkömmlichen Decken: Sie bestehen aus sogenannten Funktionsmaterialien wie Mikrofaser, Fleece oder Wolle. Material, Struktur und Eigenschaften der schützenden Decken tragen dazu bei, dass Feuchtigkeit und Schweiß rasch abtransportiert werden. Wer sein Reitpferd fordert, sollte es auch pflegen und fördern – Abschwitzdecken sind Teil der gesundheitlichen Prävention und der positiven Zuwendung.

Praktisch fungiert eine Abschwitzdecke zudem als Unterstützung beim sogenannten Trockenreiten, welches nach jedem Training erfolgen sollte. Viele Reiter und Reiterinnen unterschätzen die Gefahr, dass sich ein Pferd bei hohen Temperaturen ebenfalls verkühlen kann. Vorallem bei Zugluft sollte man im heißen Sommer ebenfalls auf eine Decke zurückgreifen.

Die weiteren Einsatzzwecke sind durchaus vielfältig: Beim Transport, als Schutz vor Fliegen und in Kombination mit anderen Decken kommt eine qualitative Abschwitzdecke infrage.

Passgenauigkeit der Abschwitzdecken im Reitsport

Es sollte in erster Linie auf die richtige Größe geachtet werden, genauso ist es wichtig, dass der Verschluss den Vierbeiner nicht stört oder ihm potenzielle Quetschungen oder Druckstellen zufügt. Es empfiehlt sich, mehrere Decken zu probieren, um zu sehen, welche dem Pferd am besten passt. Folgende Faktoren kennzeichnen eine qualitativ gute Decke aus:

  • Geeignetes Material mit elastischem Charakter
  • Hervorragende Verarbeitung im Bereich der Nähte
  • Saugfähige und atmungsaktive Stoffe stellen Nutzen und Tragekomfort sicher
  • Klimaregulierende Wirkung, effektive Thermoregulation
  • Wärmender Effekt
  • Schneller Abtransport von Schweiß
  • Aufnahme der Feuchtigkeit, ohne dass die Decke sich nass anfühlt
  • Schickes, zum Reitsport passendes Design in bewährten Farben

Damit die erworbene Abschwitzdecke zudem optimal anliegt, solltest Du auf relevante Eigenschaften achten:

  • Auswahl der passenden Größe
  • Verschlussmöglichkeit, die das Pferd nicht stört
  • Integrierter Schweifriemen
  • Allgemein: einfaches Handling

Die Auswahl der Abschwitzdecken ist vielfälitg

Ob klein oder groß, leicht oder gefüttert, die Abschwitzdecken namhafter Marken wie Back on Track, Bucas, Equiline, Eskadron, Kentucky Horsewear, Kingsland, Laguso, Passier oder Schockemöhle Sports bieten qualitative Lösungen. Schwere (gefütterte) Abschwitzdecken eigen sich gut für niedrige Temperaturen, wenn das Pferd auf der Weide abtrocknet oder direkt nach dem Training in einen Pferdeanhänger verladen wird. Es sind zudem spezialisierte Weidedecken vorrätig, die eine zusätzliche Abschwitzfunktion beinhalten. Unser Sortiment umfasst ebenfalls funktionelle Regendecken und praktische Ausreit- und Nierendecken. Abschwitzdecken mit Halsteil komplettieren das Angebot: Durch diese Integration werden sowohl Körper als auch Hals durchgehend bedeckt, was schnelleres Abschwitzen ermöglicht und zur besseren Durchblutung der Halsregion beiträgt. Nach dem Training sowie bei kaltem Wetter kommen wärmende Modelle mit Halsteil zum Einsatz.

Schweißaufsaugende Decken kaufen

Mit einer Abschwitzdecke kann man nichts falsch machen, sie ist schnell aufgelegt und kann einfach getrocknet werden. Egal für welchen Bedarf, sie bietet volle Unterstützung in der Halle, Box oder dem Anhänger. In unserem Online-Shop bieten wir dir eine große Auswahl an modernen Farben und Designs an.

Zuletzt angesehen

Gratis Lieferung ab 100€
Risikofrei bestellen und
30 Tage kostenlos zurücksenden.
Jeden Tag neue Styles
Wir erweitern täglich unsere
Produktauswahl im Shop.
Professionelle Beratung
Aktive Reiter helfen dir bei der
Produktauswahl und allen Fragen.
Großes Premium Sortiment
Ausgewählt in enger Zusammenarbeit
mit erfahrenen Turnierreitern.